Mietminderung - die Top 50 Praxisfälle

- Baustelle, Feuchtigkeit, Wohnlärm, Mieterstreit & Co. -

Baustellen, Feuchtigkeit, Lärm, Mieterstreit & Co: es sind immer wieder die gleichen Fälle, die Ihnen als Mangel vorgehalten werden – und dann heißt es häufig, die „Top“ Fälle der Mietminderung sorgen für „Flop“ in Ihrer Kasse!

Google, TV-Programme und die Boulevard-Blätter informieren Ihre Mieter ständig über angebliche „Minderungs-Optionen“ und versprechen Einsparmöglichkeiten. Sie als Ansprechpartner müssen den Ansprüchen Ihrer Mieter dann rechtssicher begegnen. Deshalb geht es z.B. um folgende Fragen:

  • Die Top 50 Praxisfälle erklärt anhand der neuesten Rechtsprechung: Baustellenlärm, Sanierung, Lärmbelästigung, Wasserschäden, Feuchtigkeit, Schimmel, Rauchen, Geruchsbelästigung, Partylärm, Wohngeräusche, Streitigkeiten unter Mietern, Querulanten, „Mobbing“ u. v. a .m.
  • Wie können Sie unberechtigte Ansprüche und überhöhte Minderungen rechtssicher abwehren?
  • Wer muss was beweisen (Schimmelgutachten, Lärmprotokoll & Co)?
  • Nutzwertmethode – wie sind Minderungsquoten präzise zu berechnen?
  • Welche Rolle spielen die Nebenkosten bei der Minderung?
  • Minderungsausschluss bei energetischer Modernisierung: Wie nutzen Sie die Möglichkeiten, die das Gesetz bietet?
  • Nachrüstung: Stromleitungen, Bleirohre etc. – wann müssen Sie ran?

Erklären Sie Ihrem Mieter überzeugend, warum ihm wann wie viel zusteht – vor allem aber, warum er ggf. gar nicht mindern kann. So lösen Sie potenzielle Konflikte oft bereits im Ansatz und verhindern, dass es Ihnen als Vermieter ans Geld geht. Unser Referent, Herr Rechtsanwalt Henry Naeve, weiß wie.

Seminarziel

Die Teilnehmer erweitern ihre Fähigkeiten,

  • Mängelanzeigen rechtlich zu bewerten,
  • die Berechtigung von Mietminderungen zu überprüfen,
  • überzeugend zu argumentieren,
  • Spannungen im Mieter-Vermieter-Verhältnis zu reduzieren.

Seminarinhalt

  • Mietmängel
    • Ursachen, Zurechnung und Haftung
    • Beweislast (Sphärentheorie)
    • Negative Beschaffenheitsver-einbarungen
  • Minderung der Miete
    • Eintritt und Wirkung
    • Rückwirkende Minderung
    • Ausschlussgründe
  • Quoten und Berechnung
    • Minderungstabellen
    • Nutzwertmethode
    • Berücksichtigung der Minderung bei der NK-Abrechnung
  • Abwehr unberechtigter und überhöhter Minderungen
    • Kenntnis bei Anmietung
    • Nichtanzeige des Mangels
    • Selbstverursachung und Mitverschulden
    • falsches Wohnverhalten
    • Bagatellmängel, Sozialtypik
    • Verwirkung durch vorbehaltslose Zahlung
  • Weitere Gewährleistungsrechte und deren Abwehr

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter und Leiter der kaufmännischen und technischen Wohnungsverwaltung

Datum und Dauer / Netto-Seminarzeit

06.03.2019, 9-17 Uhr / 7 Std.

Unser Seminar vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c GewO,15b Absatz 1 MaBV)

Ort

Berlin

Hotel

NH Hotel Alexanderplatz

Landsberger Allee 26-32
10249 Berlin
Tel.: 030 - 422 61 30

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Herr RA Naeve

Preis

370.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. Pausenverpflegung und Seminarunterlagen

Weitere Veranstaltungsorte