Hausordnungs- und Nachbarschaftskonflikte von A-Z

- Erfahrungen und Lösungen aus der Praxis -

Unordnung, Lärm, Streit und Dreck: Verstöße aller Art gegen die Hausordnung und Nachbarschaftskonflikte gehören zu Ihrem Alltag als Verwalter oder Objektbetreuer vor Ort.

Doch was können Sie – bei zunehmender Anonymität, Gleichgültigkeit und Rücksichtslosigkeit – effektiv tun, um die Probleme in den Griff zu bekommen sowie auch Ihre tägliche Arbeit zu erleichtern?

Die Hausordnung soll alles regeln. Aber wer kennt sie überhaupt? Und vor allem, wie kann sie wirklich eingehalten - und im Sinne Ihres Unternehmens umgesetzt werden? Hierzu bedarf es heute klarer Handlungsanleitungen, wenn es z.B. um folgende Themen geht:

  • Lagerhaus statt Treppenhaus – wer braucht schon einen Fluchtweg?
  • Verbieten verboten? – Ruhebedürfnis vs. Kinderlärm
  • „Wir wohnen seit 1967 hier!“ Wenn Platzhirsche im Haus die Regeln bestimmen
  • Unbemerkt abgedriftet: langjährig unauffälliger Mieter wird zum Problemfall
  • „Aber der hat doch angefangen!“ – Wenn aus Nachbarn Feinde werden
  • „Einmal im Monat darf man feiern und grillen“ – und andere tägliche Irrtümer im Mietshaus
  • Vom Nachbarn zum „Nölpferd“ – Hintergründe und Handhabung von Dauerbeschwerden.

Unser Referent und Wohnungswirtschafts-Experte, Herr Ulrich Stallmann, wird Ihnen diese Themen anhand realer Fallbeispiele darstellen und mit Ihnen diskutieren, wie Sie praktisch vorgehen und erfolgreich kommunizieren können. Das Einbringen eigener Erfahrungen ist selbstverständlich erwünscht.

Seminarziel

Die Teilnehmer erhalten praxiserprobte Vorschläge zur Lösung typischer Konfliktsituationen, insbesondere Hausordnungsprobleme und Nachbarschaftskonflikte.

Seminarinhalt

  • Darstellung typischer Problemfälle aus dem Tagesgeschäft der Wohnungsverwaltung
  • Vereinbarung, Inhalte und Durchsetzung der Hausordnung in der Praxis
  • Vermieter vs. Mieterinteressen und Lösungsmöglichkeiten bei Konflikten
  • Einbeziehung von Unternehmenszielen und Unternehmensimage in Entscheidungen
  • Nachbarschaftskonflikte unabhängig und effektiv bearbeiten
  • Erfahrungsaustauch und Einbringung eigener Praxis-Fälle

Teilnehmerkreis

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bestandsmanagements
  • Hauswartinnen und Hauswarte

Datum und Dauer / Netto-Seminarzeit

03.09.2019, 9-17 Uhr / 7 Std.

Unser Seminar vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c GewO,15b Absatz 1 MaBV)

Ort

Dresden

Hotel

Hotel Elbflorenz Dresden

Rosenstraße 36
01067 Dresden
Tel.: (0) 351 86 40 600

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Herr Stallmann

Preis

385.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. Pausenverpflegung und Seminarunterlagen

Weitere Veranstaltungsorte

    Das sagen unsere Kunden:

  • Tolle Ideen und gute Darstellung der immer heißer werdenden Probleme der Wohnungsverwaltungspraxis.
  • Die Erläuterungen anhand der Fallbeispiele waren sehr gut.