Das Mietverhältnis in der Krise

- Aktuelle mietrechtliche Handlungsoptionen bei Vertragsstörungen -

Nachbarschaftskonflikte, Grenzüberschreitungen des Mietgebrauchs, mangelnde Sorgfalt oder gar Zahlungsverzug: Ein Mietverhältnis in der Krise kann viele Ursachen haben.

Doch wenn der Wunsch nach unbegrenzter Selbstverwirklichung und die Empfindlichkeit bei Störungen durch andere in Ihren Mehrfamilienhäusern aufeinander „prallen“, dann hilft am Ende nur ein solides mietrechtliches Rüstzeug. Das liefert Ihnen unser Fachgespräch mit praktischen Lösungshilfen wie z.B.:

  • Einbauten und Installationen: Was darf Ihr Mieter? Was muss er beseitigen?
  • Tierhaltung: Hunde, Geckos oder Warane – was ist erlaubt?
  • Haushalts-, Kinder- und Partylärm: Wann ist Feierabend?
  • Aufnahme dritter Personen: Vermietung an Feriengäste oder nur Besuch?
  • Umgang mit Vermietereigentum: Schäden als Folge vertragsgemäßer Abnutzung oder Verletzung von Sorgfaltspflichten?
  • Hausordnung und Sicherheit: Wo liegen die Grenzen der Regelungsfreiheit?
  • Sperrmüll: Wer war es – und wer muss es zahlen?
  • Messie-Syndrom und Schmutzfinken: Wie stoppen Sie die Verwahrlosung?
  • Tätlichkeiten, Beleidigungen und Mobbing: Was sind effektive Strategien bei verhaltensauffälligen Mietern? Wann ist die Wohnfähigkeit gegeben?
  • Nutzung von Gemeinschaftsflächen: Erlaubt, gestattet oder geduldet?
  • Gewerbliche Tätigkeit: Pornodreh und Vermarktung – müssen Sie es dulden?
  • Pflichtverletzungen bei Ankündigung und Durchführung von Modernisierungen: Wie werden sie vom Gesetz geahndet?

Bringen Sie Ihre Fragen mit – Prof. Dr. Sternel steht Ihnen Rede und Antwort.

Seminarziel

Sie erweitern Ihr Instrumentarium, um bei Störungen im Mietverhältnis wirksam und rechtssicher zu handeln und die Ordnung wieder herzustellen.

Seminarinhalt

  • Wahrung des Hausfriedens
    • Störung durch Lärm, Gerüche, Nachbarschaftsstreit
    • Regelung der Hausordnung
    • Störungen durch psychisch verwirrte Miete
    • Reibungsflächen zwischen Mietbesitz und Wohnungseigentum
  • Ordnung und Sauberkeit
    • Gemeinschaftsflächen - Gestattung, Duldung, Widerruf
    • Obhutspflicht des Mieters als Regelung des Mietgebrauchs
    • Verkehrssicherungspflichten und -rechte des Vermieters
    • Reinigungspflichten des Mieters
  • Vertragsverletzungen
    • Aufnahme von Personen, Einbauten, Tierhaltung
    • Rollatoren und Kinderwagen
    • Verzug mit Miet- und Betriebskostenzahlungen
    • nicht geleisteter Schadensersatz
  • Rechtsdurchsetzung
    • Abmahnung, Kündigung, Klage
    • Vollstreckung (Räumungs- und Unterlassungstitel)

Teilnehmerkreis

Geschäftsführer, Vorstände, leitende Angestellte, Juristen, Kundenbetreuer, Techniker

Datum und Dauer / Netto-Seminarzeit

23.04.2019, 9-17 Uhr / 7 Std.

Unser Seminar vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c GewO,15b Absatz 1 MaBV)

Ort

Hamburg

Hotel

Hotel Hafen Hamburg

Seewartenstraße 9
20459 Hamburg
Tel.: 040 / 31 113 - 70 711

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Herr Prof. Dr. Sternel

Preis

430.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. Pausenverpflegung und Seminarunterlagen

Weitere Veranstaltungsorte