Schönheitsreparaturen aktuell

- Neue Optionen für Vereinbarung und Abwicklung -

Schönheit hat ihren Preis - das wissen Sie als Vermieter, wenn Sie vom Mieter unterlassene Schönheitsreparaturen nachholen oder seinen Renovierungspfusch beseitigen müssen. Und die Abwicklung des beendeten Mietverhältnisses kann weitere Schwierigkeiten aufwerfen! Wie Sie solche Probleme rechtssicher bewältigen, ist das Thema unseres Fachgespräches. Es geht z.B. um folgende Fragen:

  • Können Sie den Mieter einer preisgebundenen Wohnung zu einer Anfangsrenovierung verpflichten?
  • Wann sind Sie als Vermieter trotz wirksamer Renovierungsklausel zur Durchführung von Schönheitsreparaturen verpflichtet?
  • Kann der Mieter von Ihnen eine Renovierung verlangen, wenn er die Wohnung unrenoviert übernommen und dies als „vertragsgemäß“ akzeptiert hat?
  • Mögliche Renovierungsklauseln: „doppelte“ Freizeichnung und Beschaffenheitsvereinbarung?
  • Wie wirken sich Vereinbarungen zwischen Vormieter und Nachmieter zur Übernahme von Schönheitsreparaturen auf Sie als Vermieter aus?
  • Darf der Mieter, der vertraglich keine Schönheitsreparaturen schuldet, die Wohnung mit einer Fototapete zurückgeben?
  • Wann müssen Sie sich mit einer Teilrenovierung zufrieden geben?
  • Wie berechnet sich Ihr Schaden als Vermieter wegen Mietausfalls infolge unterlassener Schönheitsreparaturen?
  • Welche Rechtsfolgen sind mit der Vorabnahme der Wohnung verbunden? Was kann im Wohnungsabnahmeprotokoll wirksam vereinbart werden?
  • Können Sie eine Nutzungsentschädigung für die Zeit verlangen, die Sie dem Ex-Mieter geben, um geschuldete Schönheitsreparaturen auszuführen?

Darüber und über Ihre speziellen Fragen können Sie mit unserem Mietrechtsexperten, Prof. Dr. Friedemann Sternel, in unserem Fachgespräch diskutieren.

Seminarziel

Die Teilnehmer lernen anhand der Gesetzeslage und der aktuellen Rechtsprechung,

  • wann und wie sie den Mieter heute noch zur Ausführung von Schönheitsreparaturen verpflichten und
  • wie sie ihre Ansprüche form- und fristgerecht durchsetzen können.

Seminarinhalt

  • Schönheitsreparaturen
    • Voraussetzungen, Fälligkeit und Fristenpläne
    • Folgen bei unwirksamer Übertragung von Schönheitsreparaturen auf den Mieter
    • Schadensersatz wegen unterlassener oder unfachmännischer Renovierung
    • Aufstellung rechtssicherer Abnahme- und Übergabeprotokolle
    • Fristsetzung und Ausnahmen
  • Vertragsabwicklung
    • Geschuldeter Zustand bei Rückgabe der Mieträume
    • Rückbaupflichten des Mieters
    • Wohnungsabnahme und Schlüsselrückgabe
    • Abnahmeprotokoll und Rügeverlust
    • Entsorgung vom Mieter hinterlassener Gegenstände
    • Räumungsvergleich

Teilnehmerkreis

Vorstände und Geschäftsführer, leitende Angestellte und Juristen, Mitarbeiter der kaufmännischen und technischen Wohnungsverwaltung

Datum und Dauer / Netto-Seminarzeit

02.09.2019, 9-17 Uhr / 7 Std.

Unser Seminar vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c GewO,15b Absatz 1 MaBV)

Ort

Hamburg

Hotel

Hotel Hafen Hamburg

Seewartenstraße 9
20459 Hamburg
Tel.: 040 / 31 113 - 70 711

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Herr Prof. Dr. Sternel

Preis

430.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. Pausenverpflegung und Seminarunterlagen

Weitere Veranstaltungsorte