Was Ihr Mieter darf – und was gar nicht geht!

Nutzungskonflikte, Mieterrechte und Handlungsmöglichkeiten für Vermieter

Lärm, Küchendüfte, allabendliches Musizieren, Streiten, Türenknallen und Trampeln: Wohnen bringt Nutzungskonflikte en masse mit sich und wirft für Sie tagtäglich immer wieder mietrechtliche Fragen auf: Was dürfen Ihre Mieter eigentlich und was geht gar nicht?

  • Die Wohnung als Müllcontainer: Welche Fallgruppen gibt es bei Messies? Welche sind kündigungsrelevant? Was ist zu beachten?
  • Künstlerische Wohnungsgestaltung: Darf jedes Zimmer bunt und verschiedenfarbig gestrichen sein? Welche Pflichten gibt es bei Dübellöchern?
  • Zigarettengestank und Lüften: Gehört Rauchen zum Mietgebrauch? Darf der Nachbar mindern? Was kann und muss der Vermieter tun?
  • Brüllende Kinder, schreiende Eltern – was müssen Nachbarn und Vermieter hinnehmen? Wo sind die Grenzen nach der neuen BGH-Rechtsprechung?
  • Hausarbeit zu jeder Zeit: Wann darf der Mieter waschen oder heimwerken?
  • Mieter als „Bauherr“: Modernisierung und Rückbau des Mieters?
  • Lebensraum Treppenhaus: Sind Schuhe, Schränke und Regale, Blumentöpfe oder Bilder zulässig? Was muss der Vermieter dulden?
  • Der Fuhrpark im Eingangsbereich: Haben Kinderwagen, Rollstühle und Rollator Vorrang vor dem Brandschutz? Wann sind Verbote zulässig?
  • Untervermietung und Einnahmen: Untermietinteressen, Informationspflichten - Sonderregeln für Genossenschaften? Risiken für den Vermieter?

Unser Referent, Herr Dr. Meyer-Abich, ist Vorsitzender Richter einer Mieteabteilung am Amtsgericht Hamburg sowie Fachbuchautor. Er wird Ihnen genau aufzeigen, was Ihre Mieter dürfen und wo sie über die Stränge schlagen.

Seminarziel

Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Überblick über

  • die Gebrauchsrechte des Mieters und ihre Grenzen,
  • den rechtssicheren Umgang mit alltäglichen Nutzungskonflikten sowie
  • die entsprechenden Vermieterpflichten.

Seminarinhalt

  • Nutzungsrechte des Wohnraummieters, z.B.
    • Treppenhausgestaltung und –benutzung
    • Mietermodernisierung
    • Umgang mit dem Messie-Syndrom
    • Bohrlöcher und bunte Wände
    • Tierhaltung
    • Rauchen, Regulierungsmöglichkeiten, Nutzungskonflikte
    • Kinder- und Elternlärm
    • Untervermietung und Besucher
    • Weihnachtliche Nutzung
  • Umgang mit typischen Nutzungskonflikten, z.B.
    • Geräuschempfindliche Bodenbeläge
    • Häusliche Berufsausübung
    • Musizieren in der Wohnung
    • Heimwerkern
    • Waschen und Wäschetrocknung
    • Kamera (-Attrappen) im Treppenhaus

Teilnehmerkreis

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Wohnungsunternehmen und -verwaltungen, der Mahn- und Klageabteilung sowie Hauswartinnen und Hauswarte
  • Geschäftsführer, Vorstände, leitende Angestellte, Juristen

Datum und Dauer

21.01.2019, 9-17 Uhr
Netto-Seminarzeit: 7 Std.

Ort

Köln

Hotel

Maternushaus

Kardinal-Frings-Str. 1-3
50668 Köln
Tel.: 0221/1631-208

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Herr RiAG Dr. Meyer-Abich

Preis

430.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. Pausengetränke, Mittagessen und Seminarunterlagen

Weitere Veranstaltungsorte

    Das sagen unsere Kunden:

  • Klasse Präsentation und Antworten auf alle alltägliche Konfliktthemen.
  • Spannende Diskussion und gute Einbindung der Teilnehmer.