Wohnungsabnahme leicht gemacht

- Schönheitsreparaturen - Schadensersatz - Rückbau -

Was nützt Ihnen die Regelung im Mietvertrag, „Der Mieter hat die Schönheitsreparaturen auszuführen“ – wenn die Rechtsprechung solche Vertragsklauseln für zweifelhaft oder sogar unwirksam erklärt? Was können Sie vom ausziehenden Mieter heute noch verlangen, wenn Sie Ihre Wohnung „in vertragsgemäßem Zustand“ zurückhaben wollen? Da hilft nur eines: Um Ihre Ansprüche zu sichern und die Wohnungsabnahme einwandfrei durchführen zu können, müssen Sie die Rechtslage genau kennen:

  • Übertragung der Schönheitsreparaturen auf den Mieter – was sind wirksame, was sind unwirksame Klauseln?
  • Was ist ein angemessener Ausgleich für die wirksame Überwälzung der Schönheitsreparaturen bei einer unrenoviert übergebenen Wohnung?
  • Rechtsfolgen bei unwirksamer Verpflichtung zu Schönheitsreparaturen – kann der Mieter Aufwendungsersatz für seine Arbeiten verlangen?
  • Was muss der Mieter, was muss der Vermieter beweisen, wenn es bei der Wohnungsabnahme Streit um den Zustand der Wohnung bei „Einzug“ gibt?
  • Welche Anforderungen müssen Übergabe-, Vorbesichtigungs- oder Abnahmeprotokolle erfüllen, um Ihre Ansprüche zu stützen?
  • „Dekorative Rückbaupflicht“ – wann wird es Ihnen - als Vermieter - zu bunt?
  • Brandlöcher, exzessives Rauchen oder beschädigte Bodenbeläge – fordern Sie Wiederherstellung oder Ersatz in Geld?
  • Anspruch auf Schadensersatz wegen nicht ausgeführter Schönheitsreparaturen und Nutzungsentschädigung für verspätete Rückgabe?

Unser Mietrechtsexperte, Rechtsanwalt Wilhelm Hollmeyer, wird Ihnen die nötigen Rechtsgrundlagen so vermitteln, dass Ihnen das schwierige Geschäft der Wohnungsabnahme zumindest „leichter gemacht“ wird.

Seminarziel

Die Teilnehmer lernen, wie sie Wohnungsabnahmen und -übergaben unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung vorbereiten, durchführen und dokumentieren müssen, um die Ansprüche des Vermieters bei Vertragsende durchsetzen zu können.

Seminarinhalt

  • Übertragung der Schönheitsreparaturen auf den Mieter
  • wirksame und unwirksame Klauseln
  • Ansprüche bei verspäteter Rückgabe der Mietsache
  • Verschlechterung der Mietsache
  • Rückbaupflicht
  • Nebenarbeiten
  • Schadensersatz, Wiederherstellung oder Ersatz in Geld
  • Anforderungen an Wohnungsabnahmeprotokolle
  • Fristen und Verjährung
  • Aktuelle Rechtsprechung

Teilnehmerkreis

Kundenbetreuer, Techniker, Hausmeister sowie alle weiteren Mitarbeiter, die mit dem Mieterwechsel befasst sind.

Datum und Dauer

24.01.2019, 9-17 Uhr
Netto-Seminarzeit: 7 Std.

Ort

Leipzig

Hotel

H4 Hotel Leipzig

Schongauer Straße 39
04329 Leipzig (Paunsdorf)
Tel.: 0341 2540

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Herr RA Hollmeyer

Preis

395.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. Pausengetränke, Mittagessen und Seminarunterlagen

Weitere Veranstaltungsorte