Alltags-Ärger mit dem Mieter

- Schluss mit Störung, Schulden, Streitigkeiten - Rechtliche Handlungsoptionen im Überblick

Ausbleibende Mietzahlungen, ungebetene Gäste in der Wohnung, Lärm und Müll im Haus oder Hundehalter, die Angst und Schrecken in der Nachbarschaft verbreiten. Wenn so mancher Mieter Ärger macht, wird er regelrecht zum „Alltags-Albtraum“ für seine Mitmenschen – und auch für Sie als Vermieter!

Da hilft oft nur eines: Störungen im Mietverhältnis konsequent mit den Handlungsmöglichkeiten begegnen, die Ihnen das Mietrecht bietet: Aber was ist in welcher Situation angemessen, womit kommen Sie am besten zum Erfolg?

  • Hundehaltung in der Wohnung – lange Leine oder Verbot?
  • Rauchen und Kochen – wo ist die Grenze des Zumutbaren?
  • Müll, Schuhe, Kinderwagen – Hausflur oder Abstellraum?
  • „Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll“ – nächtliche Lustduschen und -geräusche,Dealen in der Wohnanlage – und dazu Schall überall...?
  • Feiern und Musizieren – wo hört der Spaß auf?
  • „Full house“: Untervermietung und Besuch – was geht zu weit?
  • Messies – was tun, wenn es sich einige Mieter „gemütlich“ machen...?
  • Treppenhausreinigung – wie kommen Sie da „sauber“ raus?
  • Einbruchserie in Keller oder Garage – Ihr Mieter als mutmaßlicher Täter?
  • Mietzahlung je nach Kassenlage – muss das hingenommen werden?
  • Wie oft muss ich den Mieter abmahnen, bevor gekündigt werden kann?
  • Liefersperre – wann darf der Vermieter „den Hahn zudrehen“?

Diese und andere Fragen der Behandlung von Pflichtverstößen von Mietern wird Ihnen unser Mietrechtsexperte, Rechtsanwalt Wilhelm Hollmeyer, beantworten und erläutern. Sie sind herzlich eingeladen.

Seminarziel

Die Teilnehmer/innen lernen, wie sie bei ausbleibenden Mietzahlungen oder anderen gravierenden Verstößen gegen die Pflichten aus dem Mietvertrag wirksam vorgehen können, um das nachbarschaftliche Zusammenleben und die Interessen des Unternehmens zu sichern.

Seminarinhalt

  1. Die rechtlichen Möglichkeiten, gegen Vertragsverstöße vorzugehen
    • Ermahnung, Abmahnung, Unterlassungsklage, Schadensersatz und Kündigung
  2. Mietrückstände
    • unpünktliche Zahlung
    • Zahlungsverzug
  3. Störungen im Mietverhältnis
    • vertragswidriger Gebrauch
    • Lärm
    • Tierhaltung
    • Rauchen
    • bauliche Veränderungen
    • Sachbeschädigung
    • Aufnahme Dritter
    • gewerbliche Nutzung
  4. Einzelheiten zur Rechtsdurchsetzung

Teilnehmerkreis

Kundenbetreuer/innen, Mitarbeiter/innen des Sozial- und Forderungsmanagements, Hauswarte und Objektbetreuer

Datum und Dauer / Netto-Seminarzeit

04.12.2019, 9-17 Uhr / 7 Std.

Unser Seminar vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c GewO,15b Absatz 1 MaBV)

Ort

München

Hotel

FERINGAPARK Hotels

Feringastrasse 2 - 6
85774 München-Unterföhring
Tel.: 089 95716 - 140

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Herr RA Hollmeyer

Preis

395.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. Pausenverpflegung und Seminarunterlagen

Weitere Veranstaltungsorte

    Das sagen unsere Kunden:

  • Die Veranstaltung wurde locker gestaltet und es war kein trockener "Unterricht".
  • Der Referent hat viele Beispiele aus der Praxis einfließen lassen - es war sehr spannend!