Schadensersatz & Schönheitsreparaturen

Vermieteransprüche beim Mieterwechsel – auch in Corona Zeiten

Über „Schönheit“ lässt sich streiten – aber Schaden bleibt Schaden, das gilt natürlich auch für Mieterwechsel in Corona Zeiten!

Aufgrund der aktuellen Kontaktbeschränkungen gestalten sich Mieterwechsel mit Vorbesichtigungen, Abnahmen und Übergaben allerdings schwierig.

Wir behandeln z.B. die folgenden brandaktuellen Fragen:

  • „Social Distancing“ – wie kann man bei der Vorbesichtigung, Rückgabe und Übergabe die Abstandsregeln einhalten? Und was, wenn mehrere Menschen in der Wohnung leben?
  • Schlüsselrückgabe – darf der Mieter die Schlüssel jetzt einfach beim Vermieter einwerfen?
  • Verzögerte Übergabe aufgrund Corona – wie ist die rechtliche Situation?
  • Virtuelle Vorbesichtigungen – worauf müssen Sie achten?
  • Schönheitsreparaturen durch den Mieter von Renovierungskosten im Mietvertrag – ist das zulässig?
  • Vereinbarung zwischen Alt- und Neumieter – welche Auswirkungen hat eine Schönheitsreparaturen-Übernahme auf Ihre Position als Vermieter?
  • Übergabe- und Abnahmeprotokolle – was muss rein, was ist überflüssig?
  • Beschädigung oder Abnutzung – in welchen Fällen haftet Ihr Mieter?
  • Berechnung des Schadensersatzanspruchs – wie geht es richtig?
  • Fiktiver Schadensersatz bei unterbliebenen Schönheitsreparaturen?
  • Schadensersatz ohne Fristsetzung – bei Beschädigung der Mietsache?
  • Schadensersatzanspruch durchsetzen – was benötigen Sie als Beweismittel im Rechtsstreit mit dem Mieter?

RAin Marai Schlatermund stellt Ihnen konkrete und praktische Antworten vor.

Seminarziel

Die Teilnehmer lernen, die Ansprüche des Vermieters bei der Wohnungsrückgabe präzise einzuschätzen und Schadensersatzansprüche bei nicht vertragsgemäßem Gebrauch geltend zu machen - auch bei kontaktlosen Mieterwechseln.

Seminarinhalt

  • Besonderheiten beim Mieterwechsel in Zeiten von Corona
  • Schadensersatz
    • Anspruchsgrundlagen
    • Vertragswidriger Gebrauch und Beschädigung
    • Nicht oder schlecht ausgeführte Schönheitsreparaturen
    • Höhe des Anspruchs
    • Abzug „neu für alt“
  • Schönheitsreparaturen
    • Ausführung durch Vermieter
    • Übertragung auf Mieter
    • Laufende Schönheitsrep.
    • Unwirksame (Alt-)Klauseln
  • Wohnungsabnahme
    • Feststellung von Schäden
    • Beurteilung der Dekoration
    • Inhalt, Funktion und Bedeutung des Abnahmeprotokolls
    • Beweismittel, Fotodokumentation, Schlüsselrückgabe
  • Beweis- und Prozessfragen
    • Beweis: Wer, was, wann, wie?
  • Schadensberechnung
    • Während der Mietzeit
    • Nach Beendigung
    • Fiktive Schadensberechnung im Mietrecht
  • Verjährung der Ansprüche
    • Spezialregelung § 548 BGB
    • Verschwundene Mieter

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter der kaufmännischen und technischen Wohnungsverwaltung, Mitarbeiter der Mahn- und Klageabteilung, Mitarbeiter, die Wohnungsabnahmen oder -übergaben durchführen

Datum und Dauer / Netto-Seminarzeit

27.05.2020, 9-17 Uhr / 7 Std.

Unser Seminar vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c GewO,15b Absatz 1 MaBV)

Ort

Online

Hotel

Webinar

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Frau RAin Schlatermund

Preis

275.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. PDF-Seminarunterlage und Teilnahmebestätigung

Weitere Veranstaltungsorte