Live-Demo: Das gerichtliche Mahnverfahren im Mietrecht

- Ihre Anleitung zum Kosten sparen bei Zahlungsrückständen

Egal ob Miet- Betriebskosten- Kautionsrückstände oder Schadensersatz: Das gerichtliche Mahnverfahren ist oft die kostengünstigste und schnellste Alternative, um bestehende Zahlungsrückstände Ihrer Mieter titulieren zu lassen.

In unserem neuen Praxiswebinar geben wir Ihnen das nötige Handwerkszeug, damit Sie - eigenständig und ohne Anwalt - den gesamten Antragsprozess inkl. sämtlicher Vor- und Nacharbeiten erfolgreich durchführen können. Anhand von Live-Beispielen aus der Wohnungsverwaltung geht es z.B. um folgende Fragen:

  • Gerichtliches Mahnverfahren vs. Zahlungsklage – was, wann, wie?
  • Anwalt Ade – wie stellen Sie Mahnanträge selbst?
  • Vorteile des elektronischen Rechtsverkehrs – wie können Sie Kosten und Zeit einsparen?
  • Mahnantrag trotz Corona – lohnt es sich oder nicht?
  • Miet- Betriebskosten- Kautionsrückstände; Schadensersatz – welche Tipps und Tricks müssen Sie speziell für das Mietrecht kennen?
  • Gesamtschuldner, unterschiedliche Forderungen, verschiedene Zinsläufe – wie meistern Sie auch die Sonderfälle korrekt?
  • Zinsen und Nebenforderungen – wie titulieren Sie umfassend und korrekt?
  • Mahnantrag raus – was passiert dann?
  • Antrag auf Vollstreckungsbescheid – wie läuft das ab?
  • Einspruch/ Widerspruch – und nun?
  • Kosten im Mahnverfahren – womit müssen Sie rechnen?

Als Referent steht Ihnen, Rechtsanwalt Henry Naeve, zur Verfügung.

Seminarziel

Die Teilnehmer/innen erfahren, wie sie eigenständig mit dem gerichtlichen Mahnverfahren schnell und kosteneffizient einen Vollstreckungstitel erhalten können, der den Mieter rechtswirksam zu ausstehenden Zahlungen verpflichtet.

Seminarinhalt

Das gerichtliche Mahnverfahren

  • Vor- und Nachteile
  • Einsatzfelder und Kosten
  • Vorbereitung des Antrages
  • Aufbau des Antrages
  • Antragsprozess – Schritt für Schritt per Live-Demo
  • Tipps & Tricks zur Anwendung
  • Fallbeispiele in der Live-Demo

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter und Leiter der Mahn- und Klageabteilung sowie der Wohnungsverwaltung, Juristen

Datum und Dauer / Netto-Seminarzeit

03.07.2020, 9-12 Uhr / 3 Std.

Unser Seminar vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c GewO,15b Absatz 1 MaBV)

Ort

Online

Hotel

Webinar

Anreiseinformation (pdf)

Referent/in

Herr RA Naeve

Preis

185.00 Euro zzgl. MwSt.
inkl. PDF-Seminarunterlage und Teilnahmebestätigung

Weitere Veranstaltungsorte

keine