Webinar: Achtung: Explosionsgefahr bei den Heizkosten!

Handlungsmöglichkeiten für Vermieter

Ein dramatischer Anstieg der Heizkosten steht bevor!
Spätestens 2023 drohen Ihren Mieter*innen Nebenkostennachforderungen in der Größenordnung von ein oder zwei Monatsmieten – und das werden viele Betroffene nicht mehr bezahlen können.

Für Sie als Vermieter kann das zur Folge haben, dass Sie letztlich auf den steigenden Energiekosten sitzen bleiben – wenn Sie nicht sofort vorsorgen.
Welche Maßnahmen können Sie jetzt einsetzen und welche Risiken müssen Sie dabei beachten? Es geht z.B. um:

  • Gaspreisdeckel und andere gesetzliche Neuregelungen - was sind die Entlastungswirkungen für Ihre Mieter*innen? Was kommt auf Sie als Vermieter zu?
  • Absenkung der Heiztemperaturen – welche Mindestwerte müssen Sie gewährleisten, wann riskieren Sie möglicherweise eine Mietminderung?
  • Erhöhung der Vorauszahlungen – welche Voraussetzungen sind dafür gegeben, welche Begründungen müssen Sie liefern?
  • Selbsthilfemaßnahmen der Mieter*innen – welche Dinge dürfen Mieter*innen auf eigene Faust installieren, welche Vereinbarungen sind ggf. zu treffen?
  • Mieter*innen können die Nachzahlung nicht aufbringen – wie können Sie als Vermieter helfen, wie vereinbaren Sie eine Stundung oder Ratenzahlung?
  • Wohngeld-Plus-Gesetz, Energiegeld & Co. – über welche staatlichen Unterstützungsangebote sollten Sie frühzeitig mit Ihren Mieter*innen sprechen?
  • Mahnverfahren, Kündigung & Räumung – worauf müssen Sie achten, damit Sie im Zweifelsfall nicht noch mehr Geld loswerden?

Rechtsanwalt Thomas Poppendieck ist Experte für Forderungs- und Sozialmanagement. Er wird Ihnen praktische Handlungsmöglichkeiten für die Bewältigung der anstehenden Krisensituationen vermitteln.


Inhalt

  • Aktuelle Trends der Energiekostenproblematik im Gebäudebestand
    • Kostenentwicklung Heizung und Warmwasser
    • Gaspreisdeckel und weitere staatliche Entlastungsprogramme
  • Betriebskostenmanagement
    • Vorgaben für Raumtemperaturen und Warmwasser
    • Voraussetzungen für die Erhöhung der Vorauszahlungen
    • Möglichkeiten und Grenzen des Vermieters bzgl. der Reduzierung der Heizkosten
    • Eigene Energiesparmaßnahmen der Mieter*innen
  • Forderungsmanagement
    • Proaktive Mietschuldenberatung
    • Stundungs- und Ratenzahlungsvereinbarungen
    • Staatliche Hilfsangebote
    • Mahnverfahren, Kündigung, Räumungsklage

Ziel

Die Teilnehmenden setzen sich mit der Problematik der dramatisch steigenden Energiekosten auseinander und lernen die Handlungsmöglichkeiten von Vermietern im Bereich des Betriebskosten- und Forderungsmanagements kennen.

Teilnehmerkreis

Kaufmännische und technische Mitarbeiter*innen des Bestandsmanagements

Führungskräfte des Bestandsmanagements


Unsere Veranstaltung vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c, GewO, 15b Absatz 1 MaBV)

Termine



Referent

Herr RA Thomas Poppendieck

Preis

€ 210,00 zzgl. MwSt. inkl. PDF-Webinarunterlage und Teilnahmebestätigung