Webinar: Betriebskosten & Heizkosten 2024 - Aktuelle Praxisfragen

- Neu: Gesetze, Verordnungen, Rechtsprechung

Wie gelingt eine rechtssichere Abrechnung der kalten und warmen Betriebskosten? Kaum ein Thema ist so dynamisch wie dieses. Denn der Gesetzgeber ist in letzter Zeit sehr aktiv. Ganz aktuell sorgen u.a. das Heizungsgesetz (z.B. GEG), die Energiepreisbremsen (z.B. StromPBG) und das Kohlendioxidkostenaufteilungsgesetz in der Praxis für viele Fragen – mit unmittelbarer Relevanz schon für das Abrechnungsjahr 2023! Weiteres ist in der Pipeline, z.B. der Entwurf eines Vierten Bürokratieentlastungsgesetzes, welches möglicherweise eine digitale Belegeinsicht einführen wird.

Betriebskostenrecht

Update zu den Kostenarten

  • Kabelgebühren – Wegfall des Nebenkostenprivilegs, dafür Umlage des Bereitstellungsentgelts?
  • Neue Trinkwasserverordnung 2023 – Worunter fällt die Legionellenprüfung?

Energiepreisbremsen nach EWPBG und StromPBG

  • Weitergabepflicht – Inwieweit muss der Vermieter die erlangten Entlastungsbeträge weitergeben?
  • Ausweisungspflicht – Welche formellen Pflichtangaben müssen in die Einzelabrechnung?
  • Fehlerfolgen?

Checkliste: Formelle Abrechnungsfehler

  • Evergreens – Welches sind die häufigsten Fehler, an denen Abrechnungen vor Gericht scheitern?

Ausblick: Digitale Belegeinsicht

  • Entwurf des neuen Bürokratieentlastungsgesetzes – Welche Änderungen wird es möglicherweise im Betriebskostenrecht bringen?
  • Umstellung auf papierlose Verwaltung – Welche technischen Vorgaben wären bei einer digitalen Belegeinsicht dennoch einzuhalten?
  • Belegeinsicht per E-Mail – Wird der Mieter einen Anspruch auf elektronische Übersendung von (eingescannten) Beleg haben?

Heizkostenrecht

Neue GEG-Pflichten: Prüfung, Optimierung & hydraulischer Abgleich von Bestandsheizungen

  • Wärmepumpen-Betriebsprüfung seit 01.01.2024 – Abrechenbar als Heizkosten?
  • Allgemeine Prüfung und Optimierung ab 01.10.2024 – Abrechenbar als Heizkosten?
  • Risiken bei Unterlassen – Bußgelder, Minderung und Kürzung der Heizkosten?

Änderungen der HeizkostenV zum 01.10.2024: Abrechnungspflicht für Wärmepumpen

  • Zentrale Wärmepumpen – Ab wann wird die verbrauchsabhängige Abrechnungspflicht auch für diese zwingend?
  • Nachrüstung und Mieterinformation – Welche Zeitschiene ist einzuhalten?
  • Umrechnung bisheriger Warmmieten – Welcher Mietanteil gilt von nun an als Vorauszahlung?

Basiswissen: Aufteilung der CO2-Kosten nach CO2-Kostenaufteilungsgesetz

  • Überblick – Was gilt für Abrechnungszeiträume seit 01.01.2023?
  • Neue formelle Vorgaben – Welche Angaben sind Pflicht?
  • Fehlerfolgen?

Wichtiger Hinweis: In unserem Vertiefungs-Webinar zum neuen CO2-Kostenaufteilungsgesetz erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Materie.

Diskutieren Sie die neuesten rechtlichen Entwicklungen und die Folgen für die Praxis zusammen mit Ihrem Webinar-Trainer Philipp I. Lee. Das Kurskonzept ist methodisch auf Online abgestimmt und setzt u.a. auf interaktive ad-hoc Umfragen, die eine aktive Einbringung aller Teilnehmenden erleichtern.


Inhalt

Betriebskostenrecht

  • Wegfall des Kabelprivilegs
  • Neue Trinkwasserverordnung
  • Energiepreisbremsen
  • Formelle Abrechnungsfehler
  • Digitale Belegeinsicht


Heizkostenrecht

  • Prüfung und Optimierung von Bestandsheizungen
  • Änderungen der HeizkostenV zum 01.10.2024
  • Basiswissen CO2-Kostenaufteilungsgesetz

Ziel

Die Teilnehmenden lernen die aktuelle Rechtsprechung, neue Gesetze und Verordnungen sowie die Folgen für die Praxis.

Zielgruppe

Kundenbetreuer:innen / Sachbearbeiter:innen
Makler:innen / Immobilienverwalter:innen
Leitung / Geschäftsführung / Vorstand


Dauer / Netto-Zeit

8:30-11:30 Uhr / 3 Std.
Unsere Veranstaltung vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c, GewO, 15b Absatz 1 MaBV)

Termine


Anmelden
Preis: € 225,00 zzgl. MwSt. inkl. PDF-Webinarunterlage und Teilnahmebestätigung
Anmelden
Preis: € 250,00 zzgl. MwSt. inkl. PDF-Webinarunterlage und Teilnahmebestätigung

Trainer

Herr Philipp Lee, LL.M.