Webinar: Betriebskosten & Heizkosten 2024 - Aktuelle Praxisfragen

- Neue Gesetze, geänderte Verordnungen und relevante Rechtsprechung

Wie gelingt eine rechtssichere Abrechnung der kalten und warmen Betriebskosten? Kaum ein Thema ist so dynamisch wie dieses. Eine gelingende Abrechnungspraxis setzt voraus, die aktuelle Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte im Blick zu behalten. Doch auch der Gesetzgeber ist in letzter Zeit sehr aktiv. Ganz aktuell werfen u.a. das Heizungsgesetz, StromPBG und Kohlendioxidkostenaufteilungsgesetz viele Fragen auf – mit unmittelbarer Relevanz schon für das Abrechnungsjahr 2023!


Betriebskostenrecht

Update zu den Kostenarten

  • Neue Trinkwasserverordnung 2023 – Worunter fällt die Legionellenprüfung?
  • Kabelgebühren – Wegfall des Nebenkostenprivilegs, dafür Umlage des Bereitstellungsentgelts?
  • Hausmeister als Multitalent – Wie abrechnen, wenn der Hauswart auch den Gehweg streut und den Rasen mäht?

Formelle Abrechnungsfehler

  • Strompreisbremse - Entlastungsbeträge nach StromPBG ausweisen?
  • Evergreens – Welches sind die häufigsten Fehler, an denen Abrechnungen vor Gericht scheitern?

Mieterrechte

  • Vorrangige Mieterzuständigkeit bei Winterdienst und Gartenpflege
  • Anspruch des Mieters auf Korrekturabrechnung


Heizkostenrecht

Heizungsprüfung und Optimierung nach EnSimiMaV und GEG

  • Inwieweit könnten die neuen Kosten als Heizkosten abrechenbar sein?
  • Kürzung der Heizkosten wegen unterlassener Optimierung?
Aufteilung der CO2-Kosten nach CO2-Kostenaufteilungsgesetz
  • Was gilt für Abrechnungszeiträume seit 01.01.2023?
  • Neue formelle Vorgaben: Welche Angaben sind Pflicht?
  • Sind die Kosten der Kostenaufteilung umlegbar?

Änderungen der HeizkostenV zum 01.10.2024

  • Zentrale Wärmepumpen: Ab wann die verbrauchsabhängige Abrechnung auch für diese?
  • Nachrüstung und Mieterinformation – Welche Zeitschiene ist einzuhalten?
  • Umrechnung bisheriger Warmmieten – Welcher Mietanteil gilt von nun an als Vorauszahlung?

Kürzungsrechte des Mieters

  • Aktueller Überblick: Wann drohen pauschale Kürzungen der Heizkosten?
  • Was ist zu tun, um eine pauschale Heizkostenkürzung von bis zu 24 % zu vermeiden?

Diskutieren Sie die neuesten rechtlichen Entwicklungen und die Folgen für die Praxis zusammen mit Ihrem Webinar-Trainer Philipp I. Lee. Das Kurskonzept ist methodisch auf Online abgestimmt und setzt u.a. auf interaktive ad-hoc Umfragen, die eine aktive Einbringung aller Teilnehmenden erleichtern.

Inhalt

Betriebskostenrecht

  • Update zu den Kostenarten
  • Formelle Abrechnungsfehler
  • Mieterrechte

Heizkostenrecht

  • Heizungsprüfung und Optimierung nach EnSimiMaV und GEG
  • Aufteilung der CO2-Kosten nach CO2-Kostenaufteilungsgesetz
  • Änderungen der HeizkostenV zum 01.10.2024
  • Kürzungsrechte des Mieters

Ziel

Die Teilnehmenden lernen die aktuelle Rechtsprechung, neue Gesetze und Verordnungen sowie die Folgen für die Praxis.

Zielgruppe

Kundenbetreuer:innen / Sachbearbeiter:innen
Makler:innen / Immobilienverwalter:innen
Leitung / Geschäftsführung / Vorstand


Unsere Veranstaltung vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c, GewO, 15b Absatz 1 MaBV)

Termine



Trainer

Herr Philipp Lee, LL.M.

Preis

€ 225,00 pro Person zzgl. MwSt. inkl. PDF-Webinarunterlage und Teilnahmebestätigung