Webinar: Mietminderung – berechtigt, überhöht, unberechtigt?

Argumentationshilfen, Textbausteine, Quoten

Berechtigt, überhöht oder unberechtigt – wenn Ihr Mieter mindert, müssen Sie seine Ansprüche korrekt und rechtssicher einordnen und ggf. funktionierende Abwehrmöglichkeiten parat haben. Es geht z.B. um:

  • Die praxisrelevantesten Minderungsfälle und neueste Rechtsprechung: Baustellenlärm, Lärm von Nachbarn oder Kinderlärm, Feuchtigkeit, Schimmel, Ausfall von Aufzug oder Heizung, Geruchsbelästigung, übermäßiges Rauchen, Asbest, Legionellen, Bleirohre, Flächenabweichungen u.v.a.m.
  • Unberechtigte Ansprüche und überhöhte Minderungen rechtssicher abwehren – inklusive Beispielformulierungen für typische Fälle!
  • „Geheimwaffe“ negative Beschaffenheitsvereinbarung – Mängelrechte von vornherein rechtssicher ausschließen?
  • Womit fahren Sie bei Gericht vor die Wand – typische Fehler bei der Minderungsabwehr vermeiden!
  • Minderungstabellen und Vergleichsfälle richtig anwenden – so gehen Sie „Hobbyjuristen“ nicht auf den Leim!
  • Nutzwertmethode („Hamburger Tabelle“) – überzogene Minderungsberechnungen abwehren!
  • „Rückwirkende Minderung“ – geht das und wo liegen die Grenzen?
  • Welche Rolle spielen die Nebenkosten bei der Minderung?
  • Wer muss was beweisen (Schimmelgutachten, Lärmprotokoll & Co.)?
  • Minderungsausschluss bei energetischer Modernisierung: Wie nutzen Sie die Möglichkeiten, die das Gesetz bietet?

Herr Rechtsanwalt Thomas Poppendieck weiß, wie Sie faktensicher und überzeugend auftreten sowie potenzielle Konflikte oft bereits im Ansatz verhindern können.


Inhalt

    • Mietmängel
      • Definition, Ursachen, Grenzen
      • Negative Beschaffenheitsvereinbarungen
      • Beweislast (Sphärentheorie)
      • Mieterrechte und Abwehr
    • Minderung der Miete
      • Eintritt und Wirkung
      • Rückwirkende Minderung
      • Ausschlussgründe
    • Quoten und Berechnung
      • Minderungstabellen
      • Nutzwertmethode („Hamburger Tabelle“)
      • Berücksichtigung der Minderung bei der NK-Abrechnung
    • Abwehr unberechtigter und überhöhter Minderungen
      • Bagatellmängel
      • Energetische Modernisierung
      • Selbstverursachung; Mitverschulden
      • Mangelnde Mitwirkung
      • Kenntnis bei Anmietung
      • Nichtanzeige des Mangels
      • Verwirkung durch vorbehaltslose Zahlung
      • Ersatzwohnung; Opfergrenze

Ziel

Die Teilnehmenden erweitern ihre Fähigkeiten,

  • die Berechtigung von Mietminderungen zu überprüfen,
  • überzeugend zu argumentieren,
  • Spannungen im Mieter-Vermieter-Verhältnis zu reduzieren.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter*innen und Leiter*innen der kaufmännischen und technischen Wohnungsverwaltung

Weitere Veranstaltungen zu diesem Thema:

Crashkurs Mietrecht

Dauer / Netto-Zeit

9-16 Uhr / 7 Std.
Unsere Veranstaltung vermittelt Kenntnisse gemäß der Weiterbildungsverpflichtung nach MaBV (§§ 34c, GewO, 15b Absatz 1 MaBV)

Termine



Referent

Herr RA Thomas Poppendieck

Preis

€ 365,00 zzgl. MwSt. inkl. PDF-Webinarunterlage und Teilnahmebestätigung